Allgemein

Früher, da musste man für alle Ewigkeit damit leben, wenn man körperlich krank war oder einem ein Gliedmaß amputiert werden musste. Da war dann totaler Schlussstrich mit dem normalen Leben. Aber heutzutage da wird an immer mehr Lösungen gearbeitet, welche auch beeinträchtigten Menschen dabei helfen ein relativ barrierefreies Leben führen zu können. Es wird daran gearbeitet blinden Menschen dabei zu helfen, das Tageslicht zu sehen. Es wird an Möglichkeiten experimentiert, das taube Menschen wieder hören können und auch was Prothesen angeht, auch da wird immer und immer weiter getüftelt.

So wie es eben auch drei Design-Studenten aus Berlin machen. Die arbeiten nämlich tüchtig an einer Prothese, welche es Menschen mit amputierten Händen ermöglichen soll mit der Computermaus klicken zu können oder anderen manuelle Tätigkeiten übernehmen zu können. Etwas, was vielen Menschen sicherlich wieder den Einstieg in ihren alten Beruf ermöglichen würde und dass auch trotz ihrer Beeinträchtigungen.

Etwas, worauf wir aber leider noch ein bisschen warten müssen. Denn sie werden voraussichtlich erst nach ihrem Studium weiter daran arbeiten, dass ihr Produkt weiter verfeinert und den Weg auf den Markt finden wird. Aber der Gedanke, dass auch an solchen Sachen gearbeitet wird, ist mehr als beruhigend. Das auf jeden Fall.